25.03.2014

heise hat sich endgueltig selbst disqualifiziert

"Der Mac ist deutlich pflegeleichter, komfortabler und sicherer."

ah, die alte mär vom sichereren mac. doh!

"Auf der anderen Seite ist Apples Hardware als teuer verschrien."

nicht verschrien. das ist fakt.

"Bezieht man jedoch mit ein, wie viel Zeit man bei Windows mit Wartung, Treiberkonflikten, Malware, Viren und Software-Problemen vertut, sieht die Rechnung schon anders aus."

eigentlich interessant, dass ein pc-magazin scheinbar seit 10-15 jahren keinen pc mehr angeschaltet hat...

"Hinzu kommt, dass Apple-Rechner länger genutzt werden..."

natürlich, denn entweder gibt's den laptop nicht mehr in 17-zoll oder es kommen so "designwunder" wie der zylinder-mac pro. da ist's doch klar, dass die benutzer die alten, tauglichen geräte laenger benutzen.

"Mac-Fans, wie der Autor einer ist,..."

DAS hätte man nicht dazu schreiben müssen...

das heise mal zum apologeten-pamphlet von cupertino-jüngern verkommt ist überraschend, aber auch nicht unerwartet. ein fortwährende bestätigigung das es richtig war 1996 mein abo zu kündigen...

http://www.heise.de/ct/heft/2014-8-Kaufberatung-Der-beste-Mac-fuer-jeden-Zweck-2150518.html

Keine Kommentare :